Samstag, 29. November 2014

Barfuß auf dem Balinger Christkindlesmarkt!

Barfuß auf dem Christkindlesmarkt!
Die letzten Tage war es ja regelrecht mild. Wir hatte viel Sonne und Temperaturem im Schnitt
zwischen 10 und 15°C. Da macht das Barfußlaufen natürlich Spaß. Da es meist trocken war, sind auch kühlere Temperaturen gut aus zu halten.
Jetzt haben wir in unserer Stadt jedes Jahr am 1.Advent unseren Christkindlesmarkt. Passend dazu sind die Temperaturen nochmal runter gegangen. Bei 5°C schmeckt der Glühwein auch besser ;-)
Es ist schon Tradition, das Schatzi und ich Samstags auf dem Markt Schupfnudeln essen und bei den Feuerhexen (Ich war selbst mal eine) uns einen Glühwein gönnen.
Heute allerdings war es anders als sonst. Denn heute lief ich Barfuß über den Markt. Ich war selber gespannt ob ich das aushalte, den es war heute doch recht frisch. Ich packte mir vorsichtshalber meine Minimalschuhe ein, denn wenn man rumsteht um was zu trinken uns sich zu unterhalten kann der Boden doch sehr kalt werden.
Schön warm angezogen sind wir also los. Den Boden fand ich beim laufen doch recht erträglich. Auf dem Marktplatz trafen wir eine Bekannte die mit Ihrem Hund Paul mit der Hunderettungsstaffel dort waren. Wir unterhielten uns eine Weile und trotzdem das ich nur auf einem Fleck stand, lies sich die Kälte ganz gut aushalten. Erstaunte Blicke kassierte ich natürlich auch. Wer ist schon so "bekloppt" und steht auf dem Weihnachtsmarkt Barfüßig rum ?  :-)
Ich fand das ganze Amüsant. Mit was für einfachen Mitteln man doch die Leute schocken kann. ( Auch wenn das gar nicht mein Ziel ist)
Nach einer Weile liefen wir weiter zu den Hexen. Nachdem ich alle begrüßt hatte,meinte einer der Hexen, ich solle doch mal einen Meter vom Stand weg stehen. ( Er konnte meine Füße nicht sehen). Ich bewegte mich also vom Stand weg damit er sehen kann das ich tatsächlich Barfüßig war. Er konnte es kaum fassen.
Ich glaube jetzt habe ich wieder für Gesprächsstoff gesorgt ;-)
Bevor wir uns einen Glühwein genehmigten gingen wir noch schnell unsere Schupfnudel holen. Ich wollte doch lieber erst einmal was essen bevor ich mir den Glühwein schmecken lasse.
Auch bei den Hexen standen wir noch eine Weile rum und meine Füße hielten immer noch durch. Jetzt fing ich an Stolz auf mich zu sein. Während alle um mich rum froren wenn sie mich sahen, war ich Stolz drauf, das ich die Kälte gut aushalten kann.
Als wir wieder Richtung Heimat liefen, trafen wir noch einen Bekannten mit dem wir uns eine Weile unterhielten. Hier merkte ich dann, das die Kälte etwas anstrengender wurde.
Nach ca. 1 1/2 h waren wir wieder Zuhause. Nachdem ich mir die Füße gewaschen hatte heizten sie sich sofort wieder auf. Das war als Schuhträger immer ganz anders. Da habe ich Stunden gebraucht bis meine Füße wieder Warm waren.
Mein Fazit:
Bei ca. 5°C und trockenem Wetter kann man ganz gut Barfüßig auf den Weihnachtsmarkt gehen. Wie lange ich es wirklich ausgehalten hätte kann ich nicht sagen aber der nächste Weihnachtsmarkt ist schon in Planung.
Wir wollen dieses Jahr wieder auf den Hafenweihnachtsmarkt in Lindau. Dort ist es wunderschön. Bin jetzt schon gespannt ob und wie lange ich es dort Barfüßig aushalte. Je nach Wetterlage. Ich freue mich schon drauf.