Mittwoch, 23. Juli 2014

Barfuß Anekdote heute: Eine neue Straße für Frau Barfuß! :-)

Die K.-Frage bei 19°C
Nach dem gestrigen Dauerregen war es heute Morgen Gott sei Dank wieder trocken. Schon Morgens um kurz vor Sieben hatte es schon 19°C. Es war bewölkt aber echt angenehm warm.
 Für mich das ideale Austrage- Wetter. Also zog ich um fünf vor Sieben los, um meine Zeitungen auszutragen. Nach einer dreiviertel Stunde begegnetet mir beim überqueren der Straße eine Frau die mich ganz verdutzt anschaute. Aus ihr sprudelte es regelrecht raus: " Huch, Barfuß? Ist ihnen nicht kalt?" Fragte sie mich im gebrochenen Deutsch.   Da war sie schon wieder die K.- Frage ( Wie wir Barfüßler sie nennen) Kalt? Bei 19°C? Echt jetzt? Ich war ein bisschen verwirrt. Ich sagte:" Nein, warum soll es den kalt sein? Es ist doch warm. ( Damit meinte ich auch die Spürbare Temperatur) . Da ich aber schon wieder auf der anderen Straßenseite war und die Dame ebenfals, gab es keine weitere Kommunikation.
Ich schüttelte nur den Kopf. Ich konnte es nicht fassen. Wenn es jetzt noch geregnet hätte, hätte ich es vielleicht noch verstanden--- hmmm- vielleicht. Aber heute?--- Nein, ich verstehe es nicht.
Ich lief weiter, den es gab heute viel zu tun.
Gegen Ende meiner Tour musste ich auf den Bebelt. Ein kleiner Hügel wo noch ein paar Häuser stehen. Diese Straße mag ich gar nicht, denn diese Straße ist mehr ein Zustand als eine Straße. Der Straßenbelag läßt echt zu wünschen übrig. Wenn ich dort hoch muss nehmen ich immer meinen Ballenschutz mit. Den zieh ich dann über solange ich auf dem Bebelt bin. Sobald ich wieder runter bin von der Straße ziehe ich sie wieder aus. An dieser Straße stoße ich echt an meine Grenzen. Ich bin inzwischen einiges gewöhnt. Meine Fußsohlen haben sich schon merklich gefestigt, aber diese Straße geht gar nicht.
Auf dem Bebelt brauche ich den Ballenschutz.
 Ich ziehe also meinen Ballenschutz an und laufe den Berg hoch. Oben stand ein Bewohner von einem der Häuser. Ein netter älterer Herr mit dem ich schon öfter kleine Smaltalks gehabt habe.
Er schaut mich an und meinet: " Wieder Barfuß? Ist es denn nicht kalt?"
Echt jetzt? Wollen die mich veräppeln? Ist hier irgendwo versteckte Kamera?
"Nein?! Heute ist doch warm. Es ist ganz und gar nicht kalt. 0°C ist kalt", sagte ich und musst doch grinsen. Der Mann lachte. Er schaute nochmal auf meine Füße und meinte:" Aber schützen müssen sie sich doch." Ich erklärte dann das ich diesen Schutz wegen dieser furchtbaren Straße anziehe, und unten wieder aus ziehe. Er sagte:" Ja das stimmt. Diese Straße ist schrecklich, aber sie wird jetzt im Urlaub gemacht." Ich erwiderte das ich von Herr K. (Nachbar) schon gehört hätte das man sie endlich neu Teert. Er grinste ganz frech und meinte: Das wird nur für sie gemacht!"
"Super! sagte ich, dann kann ich ja nach den Ferien ganz Barfuß kommen."  Wir Lachten und verabschiedeten uns für den heutigen Tag. Ich finde es toll, wenn ich Leute treffe, die das ganze noch mit Humor nehmen.
Ach wenn es doch immer so einfach wäre :-D
Eine neue Straße für Frau Barfuß, na das ist doch was, oder nicht? Ich freue mich schon darauf endlich Barfuß auf diesen Berg gehen zu können. Dann kann ich in Zukunf mein Ballenschutz zu Hause lassen.