Samstag, 23. August 2014

Tagesausflug ins Allgäu!

Tagesausflüge haben doch ihren besonderen Reiz. Man kann sich ein Bild von Landschaften oder Städten machen. Wir machen gerne mal solche Kurztripps. Dieses mal beschlossen wir ins Allgäu zu fahren. Unser Weg führte uns nach Wangen über Isny und noch in zwei Sennereien.





Unser erster Stop war in Wangen im Allgäu. Dort hatten wir schon im vorraus, im Netz, einen Parkplatz gesucht. Das machen wir immer, denn dann wissen wir auch wo wir hinfahren müssen und entweder Kostenlos oder günstig Parken können. Bei diesem Parkplatz ( vor der Berufsschule) hat uns das Parken für zwei Stunden 1€ gekostet. ( Maximal Parkdauer 4h für 2€) Wir mussten nicht sehr weit laufen um ins Zentrum zu gelangen.
Fina küßt Sau :-)

Ich war schon gespannt wie die Allgäuer auf mein Barfuß laufen reagierten.
Als wir die ersten Gassen erreichten, kamen wir an einem Lädchen vorbei, wo ich neugierig reinschaute, weil der Laden echt tolle Klamotten hatte. Die Besitzerin war gerade draussen, als sie freundlich und mit strahlendem Gesicht auf mich zu kam. Sie selbst hatte einen Hund und sie fragte mich ob ihr Hund meinen begrüßen dürfte. Klar durfte er das. Fina ist ja schließlich eine ganz freundliche.
Gleich darauf fiel ihr Blick auf meine Füße. Sie fragte mich ob ich den immer Barfußlaufen würde. Ich bejahte es und schon waren wir im Gespräch. Sie erklärte mir das sie es toll findet wenn Leute die ganze Zeit Barfußlaufen. Sie selbst wolle es auch ausprobieren. Sie meinte sie wolle es zwar nicht den ganzen Tag tun aber so ein paar Stunden am Tag schon. Das höre ich natürlich gerne. Ich erzählte ihr wie ich zum Barfußlaufen kam und wie es mir dabei gut geht. Ich machte sie auch auf meinen Blog aufmerksam. Schnell schrieb sie die Adresse auf und war ganz begeistert mit jemand über das Thema reden zu können.
Mensch- mit so einer tollen Begegnung hätte ich nicht gerechnet. Wangen war mir jetzt schon
Fina ist neugierig
sympatisch obwohl ich von dieser tollen Stadt noch nicht wirklich viel gesehen hatte.
Wir unterhielten uns noch eine Weile und sind dann weiter Richtung Innenstadt.
Inzwischen hatte ich echt super Laune. Solche Begegnungen mag ich, denn es zeigt, das es auch sehr offene Menschen gibt die das Thema Barfußlaufen nicht bockig von sich wegschieben sondern interessiert sind und es gut finden. Das gefällt mir :-)
Noch beflügelt von diesem Gespräch sind wir dann in der Innenstadt angekommen.
Mensch, was für eine tolle Stadt. Selten kann man solche tolle Städte sehen. Ich mag es sehr wenn das Alte noch erhalten ist, das hat immer einen gewissen Scharm.
Wangen hat über 26000 Einwohner und ist nach Ravensburg die zweitgrößte Stadt im Landkreis Ravensburg. Auch Heute noch richtet sich die Altstadt Gestaltung nach einem Gemälde von Johann Anderas Rau von 1611. Bis heute halten sich die Stadtplaner daran, das vom Lindauertor bis zum Frauentor nichts verändert wird. Und genau das macht den Scharm der netten Altstadt aus.
Wir haben uns beim Fidelisbäck ( der Weltbekannt sein soll) erst einmal ein Leberkäswecken geholt, haben uns auf einer Bank niedergelassen und diese tolle Stimmung genossen.
Rathausturm

Rathaus Wangen













Am Marktplatz steht eine Skulptur. Diese "Spukt" in gewissen Abständen (wenn man nicht aufpasst) die Leute an. :-)
Wir saßen also so da und beobachteten zwei ältere Männer die versuchten die Skulptur zu manipulieren. Sie dachten dass das Wasser nur raus kommt wenn man daran vorbei läuft.
Achtung die Spucken :-)
Jetzt wirds Nass...
Wir konnten bei genauer Betrachtung feststellen das die Skulptur in
Regelmäßigen Abständen das Wasser von sich gibt. Ein netter Spaß wie ich finde. :-)








Wir schlenderten noch ein bisschen durch Wangen und machten an einer kleiner Bäckerei Rast um einen Kaffee zu trinken und auch mal die Toilette zu besuchen. In Wangen gibt es einen Aufkleber der an verschiedenen Läden klebt ( auch an dieser Bäckerei), wo angezeigt wird, das man hier kostenlos die Toilette benutzen darf (auch ohne was Einzukaufen). Diese Aktion finde ich SUPER!!!! und sehr Besucher freundlich. Wangen sammelte an diesem Tag bei mir nur Pluspunkte.
Kaffeepause vor einer kleinen Bäckerei

Do kommt dr Narrabom nei
Irgendwann war dennoch die  Zeit gekommen das wir weiter wollten, wir hatten ja schließlich noch einiges vor.
Das Lädchen mit der netten Besitzerin ging mir nicht aus dem Kopf. Deshalb beschlossen wir noch mal zur Boutique am Saumarkt ( So heißt der Platz) zu gehen.
Ich wollte noch ein Erinnerungsfoto von der Inhaberin und mir machen. Nach ein bisschen Überredungskunst ;-) gelang es mir Frau Erjavec zu überzeugen.
Vielen Dank an dieser Stelle und ganz herzliche Grüße von der Alb ins Allgäu.
Auch möchte ich an dieser Stelle allen Damen dieses nette Lädchen ans Herz legen. Wer mal in Wangen ist sollte diese Boutique auf alle Fälle besuchen. Dort gibt es ganz tolle Klamotten.
Frau Erjavec und ich mit unseren Hunden vor der Boutique.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
In eigener Sache:
Liebe Frau Erjavec. Es hat mich sehr gefreut ihre Bekanntschaft zu machen. Wenn wir mal wieder in Wangen sind, komme ich sie gerne wieder besuchen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nochdem wir uns nochmal mit der Besitzerin nett unterhalten hatten, verabschiedeten wir uns und gingen wieder zurück zum Parkplatz.
Wir setzten unsere kleine Reise fort und fuhren nach Isny.

In Isny konnten wir Kostenlos am Friedhof parken. auch hier war die Innenstadt nicht weit weg.
Engel auf dem Friedhof von Isny
Während wir durch Isny schlenderten, stellten wir fest das wir wohl besser als erstes hierher hätten kommen sollen. Denn nach Wangen konnten wir hier nicht viel Positives finden. Isny kann man mit Wangen nicht vergleichen. Es scheint in einem Dornröchenschlaf zu liegen. Es hat zwar auch ein paar nette Plätzchen hier aber diese werden nicht sonderlich gepflegt. Das ist sehr schade. Wenn man von Wangen kommt ist Insy Regelrecht eine Enttäuschung.
Isny
Ich denke das Isny sehr wohl das Zeug dazu hätte mehr aus der Stadt zu machen. Aber wie es so oft ist, wird das von den Verantwortlichen hier nicht gesehen oder ignoriert. Schade, ich hätte jetzt mehr von dieser Stadt erwartet.
Weil es uns hier nicht so gefiel fuhren wir recht schnell wieder weiter. Unser nächstes Ziel war eine Sennerei in Isny. OK, sie haben doch noch was wo sich lohnt hin zu fahren.
Die Käsküche in Isny ist auf jedenfall zu empfehlen.( http://www.kaeskueche-isny.de/ ) Der Biokäse den man dort kaufen kann ist wirklich sehr gut. Wir haben natürlich nur den gekauft, den sie auch selber herstellen. Ich kann nur sagen der hat sehr lecker geschmeckt. :-)
Unsere kleine Reise ging langsam aber sicher dem Ende zu. Doch bevor wir das Allgäu wieder verlassen, wollten wir noch eine Sennerei aufsuchen- wenn wir schon im Allgäu sind ;-)
Wir fuhren also nach Bad Würzach zur Sennerei Vogler (  http://www.kaeserei-vogler.de/ )
Dort angekommen stellten wir schnell fest dass das hier sehr eng wird. Einige Leute warteten schon darauf, das der Laden der Sennerei öffnet. Um 15.00Uhr wurde der Laden wieder geöffnet. Wenn ich so viele Leute sehe dann wird es mir ganz anders. Das kann ich nicht so gebrauchen. Da fand ich es in der Käsküche in Isny viel angenehmer. Auch die Bedienung in Isny war besser. Wir durften von einem Käse probieren, wo wir uns nicht sicher waren ob der uns schmecken könnte. Das fand ich gut. In Bad Würzach war das ganz anders.
Dort fand man schon den vorverpackten Käse wieder. Es war mehr eine Abfertigung als ein Käserei Erlebnis. Mir war das schon wieder zuviel. Ich war Froh als ich endlich meinen Käse hatte und die Sennerei verlassen konnte. Hinter mir stapelten sich schon die nächsten Kunden. Ich bin nur noch geflüchtet. Das ist echt zu viel für mich.
Wir fuhrern wieder nach Hause und ich zog mein Fazit:

Barfuß laufen kann man in Wangen und in Isny sehr gut. Saubere Wege und Innenstädte, also auch keine Glasschreben oder ähnliches. Wangen war fast ausschließlich mit Pflastersteinen ausgestattet. Dabei auch die Großen auf denen sich wunderbar Barfußlaufen läßt. Es war sehr angenehm. Auch die Leute haben kaum geschaut. Den meisten ist es glaube ich gar nicht aufgefallen.
Da gibt es noch einen Spruch der da heißt: In Wangen bleibt man hangen! Das kann ich bestätigen.
In Wangen bleibt man hangen

Wir werden Wangen auf alle Fälle nochmal besuchen. 
Barfuß im Allgäu -->  JA, auf alle Fälle! Downloade Icons Smilies


Des isch net meiner :-) I brauch koin

Kuhkontakt :-))

Spaß muss sein :-D